Post Artcore Logo

Über Lesen

Benjamin Lebert ist mittlerweile 30, aber ein Schwerblut ist der „Crazy“-Autor noch immer. »» Natürlich gibt es da draußen welche, denen seinen Bücher zu pathetisch, zu großgestig, zu altklug sind. Aber welches Herz ist so hart, dass es im Gespräch mit dem traurigen Benni nicht bricht? PAC hat in Leipzig Leberts mittlerweile fünften und ziemlich guten Roman „Im Winter dein Herz“ zum Anlass genommen, um mit ihm über Männlichkeit, Essstörungen und das Zurechtkommen in der Welt zu sprechen. Und wir hatten Tränen in den Augen. Weiterlesen …

Macht das eigentlich Sinn? Da hexelt man sich erst wochenlang durch Buchneuerscheinungen, bereitet und freut sich vor, verzichtet für Tage auf nötigen Schlaf. Nur um sich dann nach drei Vierteln der Leipziger Buchmesse so häufig es geht nach draußen, auf Parkplätze oder an Teiche zu setzen. Und dabei ist man noch nicht ein Mal dazu gekommen, sich richtig umzuschauen auf dem Messegelände. Ich wollte schon ganz gerne mal in Halle 2 schauen, in den Comic- und Mangabereich, um mich wie im letzten Jahr mit der Cosplay-Horde auseinanderzusetzen. Stattdessen hetzen wir von einem Termin zum nächsten, wir haben uns da ja ordentlich was aufgebürdet. Was ja auch schön und gut ist und viel bringt, irgendwie. Die Interviews sind durchweg spitze, auch wenn die Umstände so widrig erscheinen. Denn es ist ja Messe, es ist Marathon. Weiterlesen …

Seiten stechen*

by Marten on 28. Februar 2012 · 1 comment

in Über Lesen

occupy tents 01Was ist da los? »» Die Gerüchteküche brodelt, wie man so schön sagt, vor der PAC-Zentrale campieren die ersten Verzweifelten und unser Postfach hängt sich ständig auf, weil die Belastungsgrenze überschritten ist. Und das alles, weil die Welt sich plötzlich mit der Frage konfrontiert sieht, wie sie ohne den täglichen Input zurechtkommen soll. Denn tatsächlich, seit Sonntag Abend scheinen wir von der Bildfläche verschwunden. Schon wird befürchtet, dass Mahmud Ahmadinedschad in seiner ganzen Niedergeschlagenheit prompt Nordkorea und Syrien den Krieg erklären wird – braucht er nicht! Wir sind noch da und besser als je zuvor und sowieso (hihihi). Weiterlesen …

Gehen wir mal davon aus, dass jeder anständige Plattenladen nicht vor 12 Uhr öffnet. »» Dann ist „Put your Back n 2 it“ von Perfume Genius jetzt seit sechs Tagen, einer Stunde und ein paar Minuten in der Welt; ihr müsstet das Album also längst alle besitzen. Aber habt ihr auch schon ein Lieblingslied? Momentaner Favorit von PAC ist der einzige Song, dessen Text nicht von Mike Hadreas selbst stammt: Mit „Dirge“ hat er ein Gedicht der amerikanischen Lyrikerin Edna St. Vincent Millay vertont. Ja, genau, glaubt es ruhig, auch wenn es hier gewisse Lieblingsautoren gibt, die Texte mit vier (!) Musikvideos als Bahnreiseberichte verkaufen: Jetzt kommt kein verkappter Musiktext, mit dem PAC ein weiteres Mal Perfume Genius umschmust. Hier seid ihr auf dem Sprung, einen Text über Lyrik zu lesen. Weiterlesen …

Train

Wir, aber eigentlich auch die ganze Welt, werden ja immer mobiler und so. Ständig flitze ich zum Beispiel zwischen Leipzig und Hamburg hin und her, mache mal ‘nen Abstecher nach Dresden, hänge ein wenig in Berlin ab. Nächsten Monat ist eine PAC-PK in unser aller Lieblingsstadt Timbuktu geplant. Was an sich voll supi ist, versteht mich nicht falsch! Aber  Weiterlesen …

And the Nominees are…

by Marten on 10. Februar 2012 · 0 comments

in Über Lesen

… mir, peinlicherweise und trotzdem zugegebenermaßen, teilweise unbekannt. »» Es gilt also, bis zur diesjährigen Verleihung des Preises der Leipziger Buchmesse noch einiges nachzuholen. Gerne! Wobei, vielleicht dramatisiere ich da auch gerade. Denn an so einem wie Wolfgang Herrndorf konnte man in den letzten Jahren doch kaum vorbeikommen. Weiterlesen …

Es ist ihr großes Thema: Schon Anfang der 90er hat Christiane Rösinger mit den Lassie Singers vor der Pärchenhölle gewarnt. »» Und jetzt veröffentlicht sie ein Feelgoodbuch für Singles, die auch allein bleiben wollen: „Liebe wird oft überbewertet“. PAC sprach mit ihr über die große Illusion der romantischen Liebe und die Vorteile des Alleinseins. Und über Kritiker, die ihr vorwerfen, sie sei nur eine frustrierte Zicke. Weiterlesen …

Früher oder später musste Juli Zehs Bestseller einfach fürs Kino adaptiert werden. »» „Schilf“ bietet eine spannende Krimihandlung, ohne dabei die üblichen Genreklischees zu bedienen. Stattdessen baut Zeh physikalische Theorien ein, die sie mit einem philosophischen Unterbau auch für Laien interessant macht, und am Ende gipfelt alles in den letzten großen Fragen von Moral, Schuld und Gerechtigkeit. Eine Verfilmung hätte Experimente wagen können, indem sie die Sci-Fi-Elemente aufgreift und die Vorlage in einen innovativen Paranoia-Thriller verwandelt. Doch Claudia Lehmanns Film ist so brav, so konventionell und risikofrei, dass er sogar unter dem durchschnittlichen Fernsehkriminiveau bleibt. Weiterlesen …

Vorfreuen 3

by Carsten on 31. Januar 2012 · 0 comments

in Über Lesen

Es ist vorbei, bye, bye Januar. »» Und am letzten Tag dieses unschönen Monats hauen wir auch den letzten Teil unserer Buchvorschau raus. Diesmal haben wir aus den Katalogen gefischt: Mark Z. Danielewski, Stefan Merrill Block, Benjamin Lebert, Lisa-Maria Seydlitz und Benjamin Maack. Weiterlesen …

Die Provinz in uns

by Carsten on 28. Januar 2012 · 0 comments

in Über Lesen

Nächsten Donnerstag bitte alle mal nach Hamburg kommen. »» Denn da steigt ab 19 Uhr im Uebel & Gefährlich zum dritten Mal die lange Nacht junger Literatur und Musik. Niels Frevert und Die Sterne spielen, und 15 Autoren und Autorinnen lesen parallel auf drei Bühnen. Leif Randt stellt „Schimmernder Dunst über Coby County“ vor, Franziska Gerstenberg bringt ihren druckfrischen Roman „Spiel mit ihr“ mit und Benjamin Maack seinen neuen Erzählband „Monster“. Auch dabei: der Autor des vermutlich zweitbesten Romans des letzten Jahres. Jan Brandt (Foto: Harry Weber) ist auf dem Dorf groß geworden, und das wird er sein Leben lang mit sich rumschleppen. Gut für uns ist, solange dabei Dinge rausspringen wie sein unfassbar gutes Debüt „Gegen die Welt“. Weiterlesen …